+ Antworten + Neues Thema starten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. #1
    Aktives Forenmitglied Avatar von Maryram

    Beruf
    Krankenschwester
    Bereich
    Freiberuflich Intensiv/ Anästhesie
    Registriert
    15.04.2008
    Beiträge
    86

    Standard Wochenfeiertage nacharbeiten

    Hallo,

    haben Mitarbeiter im Schichtdienst Anrecht auf Arbeitsbefreiung an Wochenfeiertagen ?

    In unserer Klinik ist dies nicht der Fall. Die Wochenfeiertage sind im Soll mit 7 Std erfasst. Im Alltag ist es so, das vor Feiertagen ein Plan ausgehängt wird, in den die Mitarbeiter eintragen wann sie wie arbeiten wollen.

    Die Hälfte unserer Station ist mit post OP Betten ausgestattet, d.h. an Feiertagen ist die halbe Station leer. Somit wird auch weniger Personal benötigt.

    Der Rahmendienstplan wird von einem Computerprogramm erstellt. Dieses kennt keine Feiertage. Daher sind an Feiertagen genauso viele Mitarbeiter zum Dienst geplant wie an normalen Werktagen.

    Die Stundenabrechnung der PDL sieht dann so aus:
    MA war geplant und hat gearbeitet = 14 Std Plus
    MA war nicht geplant und hat gearbeitet = 14 Std Plus
    MA war nicht geplant und hat nicht gearbeitet = 7 Std Minus
    MA war geplant und hat nicht gearbeitet = 7 Std Plus oder Minus nach Gutdünken (Haben z.B 6 Geplante nicht gearbeitet, aber 2 Ungeplante, dann bekommen nur 4 der Geplanten 7 Std Plus, 2 bekommen Minus. Wer was bekommt entscheidet die PDL )

    2007 war ich für den 25. + 26.12 zum Dienst geplant, hatte aber aufgrund der o.g. Stationsplanung frei und habe jetzt 14 Std Minus eingefahren. D.h. ich muss Sollstunden von gesetzl. Feiertagen nacharbeiten.

    Nun habe ich einen RA für Arbeitsrecht bemüht. Der AG macht §2 EFZG geltend. Danach ist der AG nur zur Fortzahlung verpflichtet wenn Arbeitszeit allein wegen des Feiertages ausfällt. Da ich mir aber das Frei "gewünscht" hätte müsse ich die geplanten Std nacharbeiten.

    Nach meiner Einschätzung soll § 2 EFZG z.B. regeln dass MA die an solchen Tagen ohnehin nie arbeiten, keinen Anspruch auf Fortzahlung haben. (z.B eine Teilzeitkraft, welche immer von Montag bis Mittwoch arbeitet. Fällt der Feiertag auf einen Donnerstag, hat sie Pech. Wie bei der Normalbevölkerung wenn der Feiertag auf einen Sonntag fällt.

    In der aktuellen Rechtsprechung wird dieser § oft zu Gunsten der AG verdreht (meine Meinung).
    Mich interessiert Eure Meinung, Erfahrungen und evtl. kennt jemand Urteile, die anders ausgefallen sind ?

    Danke Mary

  2. #2
    Aktives Forenmitglied Avatar von Jungsmama4

    Beruf
    Altenpflegerin
    Bereich
    Alten- und Pflegeheim
    Registriert
    03.02.2008
    Beiträge
    175

    Standard Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Hallo Maryram,

    mit Urteilen kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber normalerweise ist es so, das die Feiertage aus den Sollstunden herausgerechnet werden.

    Auf jeden Fall können nicht + oder - Stunden nach gut dünken gegeben werden ... war ein MA zum Dienst geplant und arbeitet nicht, so muss man unterscheiden warum... wollte er frei gibts klar keine Stunden, ist er krank geworden, gilt es wie gearbeitet.
    Gruß
    Jungsmama4

    aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite

  3. #3
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von romana

    Beruf
    Krankenschwester
    Bereich
    QMB
    Registriert
    21.02.2008
    Alter
    49
    Beiträge
    760

    Standard Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Hallo Maryram !

    Ist ganz schön kompliziert !
    Nochmal zur Verdeutlichung : Du warst laut Dienstplan eingeplant, wurdest aber nach Hause geschickt oder man hat Dir gesagt Du brauchst nicht zu kommen ?
    Wer zeichnet die Dienstpläne ab? Derjenige muss doch wissen, dass an diesen Tagen weniger Personal gebraucht wird und das ändern. Wenn Du auf dem Dienstplan mit Dienst stehst, musst Du kommen, wenn dann eben zu viel Personal da ist, ist das das Problem des AG, nicht Deins !
    Außerdem verringern Feiertage sehr wohl die Sollarbeitszeit ! Wer sagt denn ,dass dem nicht so ist, dann hätten ja alle AN, die an Feiertagen nie arbeiten müssten Minusstunden !
    Ich glaube ,der AG macht es sich zu einfach . Wenn er solche Dienstpläne aushängt ,sind die verbindlich! Fehlplanungen wie zu viel Personal (ich weiss, wir befinden uns im Reich der Träume ) hat er zu verantworten und kann das nicht auf die MA abwälzen. Wenn klar ist, dass am Feiertag weniger Personal da sein muss, muss das auf dem Dienstplan stehen !

    Eine kopfschüttelnde

    Romana

  4. #4
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von Sonnensturm

    Beruf
    Krankenschwester
    Registriert
    05.01.2006
    Beiträge
    2.052

    Icon7 Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Durchsuche mal das Forum, das Thema gab es schon mal. Steht bestimmt unter Arbeitsrecht.

    Wassermann


  5. #5
    Aktives Forenmitglied
    Themenstarter/-in
    Avatar von Maryram

    Beruf
    Krankenschwester
    Bereich
    Freiberuflich Intensiv/ Anästhesie
    Registriert
    15.04.2008
    Beiträge
    86

    Standard Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Hi Romana,
    ich denke das wird so kompliziert gemacht damit keiner mehr durchsteigt.

    In der PDL wird der Rahmendienstplan generiert. Mo - So gleiche Tage.
    Nach diesem Plan kann eh keiner arbeiten. Da kommt dann so was wie ND-FD-ND an 3 aufeinanderfolgenden Tagen. Daher schreibt die Stationsleitung unter die Zeile RD die Zeile Dienstplan (DP), dann kommt die 3.Zeile wie der MA tatsächlich gearbeitet hat.
    Warum wir diesen RP haben weiss kein Mensch. Die PDL klebt daran.

    Gängige Praxis bei Wochenfeiertagen ist das Aushängen der "Wunschliste". Die Stationsleitung überprüft ob es passt und trägt dann die Dienste so ein.

    #Jungsmama
    Wenn ich am Feiertag frei haben möchte, warum muss ich die Stunden dann nacharbeiten - denn die stehen ja weiter im Soll. Ich denke gesetzliche Feiertage stehen auch Schichtarbeitern zu?

    #Wasserman
    Ich hab schon alles durchsucht. Wie es aussieht sind bisher alle Kollegen mit diesem Problem gescheitert.
    Ich hatte gehofft jemand kennt ein neues Urteil oder hat evtl andere Rechtsgrundlagen gefunden....
    Trotzdem Danke
    Mary

  6. #6
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von romana

    Beruf
    Krankenschwester
    Bereich
    QMB
    Registriert
    21.02.2008
    Alter
    49
    Beiträge
    760

    Standard Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Also erst mal ist der ausgehängte Dienstplan ein Dokument und verbindlich. Verantwortlich für die Richtigkeit und Einhaltung der Arbeitszeitrichtlinien ist die PDL. Sie kann doch nicht ernsthaft erwarten, dass jeden Monat Korrekturgelesen wird ?
    Wie lange vorher hängt denn der Dienstplan aus ?
    Rechnet doch einfach mal vor, wie dieser eingeteilte (verbindliche) Dienstplan sich zu arbeitszeitrechtlichen Vorschriften verhält ,von wegen F nach ND usw. Außerdem kann man jedem Programm beibringen, Sonn-und Feiertage zu markieren !Wenn bei der ursprünglichen Planung zuviel am WE geplant sind, ist das nicht euer Problem ! Dann seid ihr eben zuviel, wenn's der AG zahlt ?
    Ich würde so einen Dienstplan nicht unterschreiben und von der PDL korrigieren lassen !Das mit der Einteilung mit Wunschliste ist doch o.k. ,aber nicht, dass man selbst festlegt, wer frei hat !Ich würde mich weidern, frei zu machen, wenn ich im Dienstplan stehe, wenn ir das lals minus angerechnet wird!! Dann sind eben zu Viele da, PDL hat es ja so geplant !

    Hast ja echt schwierige Position. Habt Ihr einen Betriebsrat ?Den würde ich kontaktieren, vielleicht ist auch jemand bei Verdi, die bieten auch Rechtsberatung an und kennen sich besser mit dem Tarifvertrag aus .

    Ich wünsche Dir viel Erfolg, bleib hartnäckig !

    Romana

  7. #7
    Aktives Forenmitglied
    Themenstarter/-in
    Avatar von Maryram

    Beruf
    Krankenschwester
    Bereich
    Freiberuflich Intensiv/ Anästhesie
    Registriert
    15.04.2008
    Beiträge
    86

    Standard Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Ich arbeite bei einem privaten AG. Wenn ich irgendwas verweigere stehe ich ganz schnell auf der roten Liste (Versetzungen in unbeliebte Abteilungen, viele ND mit einem Ausschlaftag, alle freien Tage einzeln a d Monat verteilt u.s.w.)
    Daher stehe ich auch ganz allein im Rechtstreit mit dem AG.

    Sämtliche Kollegen schäumen vor Wut über die Stundenabrechnungen. Fast alle haben satt Minusstunden in Monaten mit Wochenfeiertagen. Doch traut sich niemand offiziel dagegen vorzugehen.

    Die PDL verlangt, dass die Stationsleitung den RP korrigiert - Arbeitsanweisung. Dann wird der RP bei der Stundenabrechnung als Instrument benützt um günstig f. d. AG und ungünstig f.d. AN abzurechnen.

    Ich schätze die Zahl der Schichtdienstler in unserem Haus auf ca 200 in VZ. Wenn bei allen mehrere Feiertage nicht vergütet werden, macht das einen satten Gewinn f. d. AG - auf unsere Kosten.

    Unser BR setzt sich leider überwiegend aus MA mit normalen Arbeitszeiten aus Technik, Hausdienst, Sozialdienst u.sw. zusammen. Nur drei sind aus dem Pflegebereich. Die meisten Mitglieder verstehen die Problematik gar nicht ( "Was wollt ihr denn? Ihr hattet doch frei!" )

    Ich bin jetzt seit über 30 Jahren im Job und noch nie wurden mir die Feiertage entzogen ( in meinem jetzigen Job hatte ich die letzten Jahre "Glück" )

    Heute habe ich einen weiteren Termin beim Anwalt. Ich klage die Std auf jeden Fall ein. Bin für jede Hilfe dankbar.

    Mary

  8. #8
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von traveler

    Beruf
    GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
    Bereich
    Angestellt
    Registriert
    09.12.2005
    Beiträge
    2.061

    Standard Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Hallo Maryram,

    entweder ihr habt ein sch... Programm (schlecht selbstgestrickt) oder die PDL hat wenig Ahnung von der Bedienung der Software. Blicke allerdings bei deiner Rechnung nicht so richtig durch. Du bist eingetragen im DP arbeitest aber nicht. Umsetzen nachträglich auf frei geht nicht oder kann die PDL nicht? Also 7,7Std./tag bei 38,5Std./woche nicht gearbeitet aber eingetragen. Minus 7,7Std. ist gleich 0Stunden. Warum jetzt nacharbeiten oder Minusstunden?
    Ob das Ganze nun zumindest rechnerisch stimmt ist leicht zu kontrollieren. Monatsstunden im Dez. bei 19/20Arbeitstagen, je nach Tarifvertrag, ob 24.12 und 31.12 ganz oder nur 50% angrechnet werden.

    Bei 20 Arbeitstagen schulde ich meinem AG also 7,7Tage*20Stunden oder 154Std./Monat bei 38,5Std./woche.

    Ein DP der keine Feiertage kennt? Wie heißt denn dat Ding?

    Gruß renje

  9. #9
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von romana

    Beruf
    Krankenschwester
    Bereich
    QMB
    Registriert
    21.02.2008
    Alter
    49
    Beiträge
    760

    Standard Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Auch eine Möglichkeit wäre, eine Überprüfung der Dienstpläne durch den MDK zu veranlassen ! Man könnte anonym eine Anzeige machen, dass da einiges im Argen liegt und die PDL ihrer Verantwortung nicht gerecht wird.

    Nur so ein Gedanke ................

    LG
    Romana

  10. #10
    Aktives Forenmitglied
    Themenstarter/-in
    Avatar von Maryram

    Beruf
    Krankenschwester
    Bereich
    Freiberuflich Intensiv/ Anästhesie
    Registriert
    15.04.2008
    Beiträge
    86

    Standard Re: Wochenfeiertage nacharbeiten

    Hi Renje,

    wir haben keinen Tarifvertrag. Ich habe eine 5,5 Tagewoche mit 7 Std Tag.
    Für den 25. + 26.12. stehen bei mir je 7 Std im Soll. Diese Tage habe ich nicht gearbeitet. Die Sollstunden müssen irgendwann anders gearbeitet werden.

    Daraus ergeben sich bei der Monatsabrechnung 14 Minusstunden. Die Sollstundenzahl gibt der AG vor: Jahreswerktage einschl. Wochenfeiertage x 7 : 12
    waren letztes Jahr 167 Std jeden Monat.

    Was für ein Proggi die PDL hat weiss ich nicht.

    # Ramona
    Meinst Du der MDK interesssiert sich dafür?
    Auf die Idee wär ich ja nie gekommen

Direkt antworten Direkt antworten

Bereits registriert? Dann bitte erst einloggen.

Linkbacks (?)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nacharbeiten???
    Von Pauline81 im Forum Arbeitsrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 22:33
  2. Krankheitstage nacharbeiten?
    Von Luzie im Forum Ambulante Altenpflege
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 16:37
  3. Nacharbeiten von *Kranktagen*?
    Von C.Tina im Forum Arbeitsrecht
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 14:36

Häufigste Suchbegriffe

arbeitszeitberechnung teilzeit

muss ich als teilzeitkraft feiertage nacharbeiten

gesetzliche feiertage nacharbeiten

arbeitszeitberechnung in der altenpflege

arbeitszeitberechnung feiertage

arbeitszeitberechnung ambulante Pflege

feiertage nacharbeiten

BAG Urteil vom 16.11.2000-6 AZR 33899 ZMV 2001 199

nacharbeiten gesetzlichen feiertagen

ersatzruhetag stundenberechnung

stundenberechnung teilzeit

tvöd feiertage berechnung

tatsächl. Arbeitszeit und Feiertag

muß ein arbeitnehmer die feiertage nacharbeiten

auszubildende feiertage nacharbeiten

teilzeit tvöd stundenberechnung

muss man gesetzliche Feiertage nacharbeiten

müssen azubis feiertage nacharbeiten

arbeitszeitberechnung feiertage für teilzeit

Arbeitsrecht gesetzliche Feiertage nacharbeiten

Arbeitszeitberechnung für Teilzeitkräfte

sonn und feiertagsausgleich in der pflege

arbeitszeitberechnung in der pflege wenn feiertag auf einen sonntag fällt

Urteile zur Sonn- und Feiertagsregelung im Pflegebereich

nacharbeiten minusstunden lehrer rp

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Seitenanfang