+ Antworten
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
  1. #1
    Registriertes Forenmitglied Avatar von Yvyqueen1984

    Beruf
    Ausbildung
    Bereich
    Marienhospital Vechta
    Registriert
    01.09.2007
    Beiträge
    4
    Dateien
    0
    Uploads
    0

    Standard Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Hallo alle zusammen,
    ich weiß nicht weiter. Habe in der Welt des Internets schon nach allen möglichen Gesetzen geschaut, um mir weiter zu helfen. Aber ich finde nichts. Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.
    Ich bin im Moment auf einer Station eingesetzt, bei der die Leitung scheinbar keine Ahnung von nichts hat. Ich habe eine 3/4 Stelle und bin im Mai mit 12 freien Tagen eingetragen - hierbei sei bemerkt, dass es kein "frei" ist, sondern einfach freie Felder und man mir gesagt hat dass ich da der Joker bin und man mich eventuell kurzfristig anrufen könnte, wenn ich arbeiten muss. Das ähnelt mir sehr stark einem Bereitschaftsdienst - muss das nicht vorher so besprochen werden und gesetzlich festgelegt werden, dass es ein Bereitschaftsdienst ist???
    Dieses WE habe ich zum Beispiel wirklich frei gehabt und die Station hat mich zweimal angerufen ob ich eben schnell zur Arbeit kommen kann. Gestern Abend war es zum Beispiel um 20.40 Uhr - ich sollte schnell zum Nachdienst kommen (und der is schon um 20h angefangen) . Das habe ich natürlich abgelehnt. Aber was meint ihr, wie ist allgemien die rechtliche Lage?? Könnte ich, wenn das jetzt so weiter geht, mich gesetzlich gegen diese Dienstplangestaltung wehren??? Meine Freundin hat bis vor einem Monat auf dieser Station gearbeitet und hat letzendlich dort gekündigt, weil sie es einfach nicht mehr ausgehalten hat und dieser Bedingungen dort zu arbeiten. Sie wurde immer und immer wieder aus ihrem "frei" geholt, sowie sogar aus ihrem Urlaub und der Dienstplan sah bei ihr auch so aus ---alles freie Felder, für die sie dann kurzfristig (teilweise direkt vor dem Dienst) geholt wurde. Nun haben sie mich für diese Stelle besetzt und ich habe jetzt schon keine Lust mehr so zu arbeiten.
    Gebt mir mal ein paar Ratschläge --- DANKE!!!!


    Schnellsuche: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

  2. #2
    Words.myth
    Kein Forenmitglied Avatar von Words.myth

    Idee Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Hallo Yvyqueen1984,

    du schreibst in deinem Profil als Beruf "Ausbildung" - bedeutet dies das du gerade selbst in der Ausbildung z.B. zur GuKPin steckst oder das du z.B. pädagogisch tätig bist?
    Dies ändert wenig am Sachverhalt, allerdings an der Art dies Díenstweges und der potentiellen Unterstützung.

    In beiden Fällen ist ein Dienstplan natürlich für beide Seiten verpflichtend - und Tage quasi als "Vakuum" anzugeben nicht statthaft...wie genau sollte denn dann auch eine Stundenberechnung vor Bekanntmachung des Planes erfolgt sein?

    Meines Wissens muss eine Rufbereitschaft oder andere Form des Bereitschaftsdienstes im Plan gekennzeichnet sein, ihre "Einführung" ist mitbestimmungspflichtig und folgt auch bestimmten Kriterien, da arbeitszeitechnisch Bereitschaftsdienst ("normale Arbeitszeit" nach ArbZG, dafür Ortsbeschränkung) und Rufbereitschaft (keine Ortsbrschränkung, dafür auch keine "normale Arbeitszeit" = "Ruhezeit" nach ArbZG) nicht identisch sind.

    Verfügt dein Betrieb über eine MAV?

    Grüsse und eine sonnige Woche,

    Words.myth

  3. #3
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von Allround

    Beruf
    Stationsleitung Krankenschwester
    Bereich
    Interdisziplinäre Station
    Registriert
    27.01.2008
    Alter
    49
    Beiträge
    541
    Dateien
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Zitat Zitat von Yvyqueen1984 Beitrag anzeigen
    Ich habe eine 3/4 Stelle und bin im Mai mit 12 freien Tagen eingetragen - hierbei sei bemerkt, dass es kein "frei" ist, sondern einfach freie Felder und man mir gesagt hat dass ich da der Joker bin und man mich eventuell kurzfristig anrufen könnte, wenn ich arbeiten muss.
    Sprich doch nochmal darüber mit der SL, wenn sie weiterhin keine freien Tage eintragen will, musst du dich an die PDL mit der Bitte um ein Gespräch wenden.

    Dieses WE habe ich zum Beispiel wirklich frei gehabt und die Station hat mich zweimal angerufen ob ich eben schnell zur Arbeit kommen kann. Gestern Abend war es zum Beispiel um 20.40 Uhr - ich sollte schnell zum Nachdienst kommen (und der is schon um 20h angefangen) . Das habe ich natürlich abgelehnt.
    Das liest sich für mich wie ein zweites, nicht mit dem obrigen verwandtes, Problem. Offensichtlich hattest du hier ein eingetragenes Frei und wurdest in einem unvorhergesehenem Notfall um Hilfe gebeten. Prinzipiell "Nein" zu sagen, ist nicht unbedingt kollegial, denn schließlich muss der SD dableiben bis sich einer zur Dienstübernahme gefunden hat. Du solltest dein Ärger über den einen Misstand nicht mit Anderem verknüpfen.
    Gegenseitiges Geben und Nehmen hat sich zur Kooperation oft bewährt. Sind die Fronten erst verhärtet, kommt eine konstruktive Kommunikation noch schwerer zustande.

    Hoffentlich findest du durch klärende Gespräche zu einer befriedigenden Arbeitssituation,
    viel Glück, Allround.

    Alles, was hätte geschehen können, aber nicht geschehen ist, trägt schließlich der Wind mit sich fort und läßt keine Spur zurück. (Paulo Coelho)

  4. #4
    Registriertes Forenmitglied
    Themenstarter/-in
    Avatar von Yvyqueen1984

    Beruf
    Ausbildung
    Bereich
    Marienhospital Vechta
    Registriert
    01.09.2007
    Beiträge
    4
    Dateien
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Nein ich bin bereits fertig mit meiner Ausbildung - habe das Profil auch schoon gändert :-).
    Also so wie es sich von dir anhört, scheine ich mit meiner Annahme Recht zu haben, dass diese Dienstplangestaltung und die plötzliche Anfrage teilweise schon nach Dienstbeginn einfach nicht rechtens ist, oder?
    Ja ich werde mich wohl, wenn das die nächsten Wochen so weiter geht an die MAV richten.
    Den einzigen Trost den ich im Moment habe ist, dass ich ganz sicher weiß, dass ich im Herbst hoffentlich mein Medizinstudium anfangen kann. Denn unter solchen Bedingungen wie jetzt, kann man allgemein einfach nich lange arbeiten.
    Danke dir!

  5. #5
    Registriertes Forenmitglied
    Themenstarter/-in
    Avatar von Yvyqueen1984

    Beruf
    Ausbildung
    Bereich
    Marienhospital Vechta
    Registriert
    01.09.2007
    Beiträge
    4
    Dateien
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    @ allround : Die Fronten sind bereits verhärtet- auf dieser Station , auf der ich nun quasi zwangsweise arbeiten muss gibt es aufgrund dessen, dass alle gegeneinander arbeiten und nicht miteinander und aufgrund dessen, dass die Stationsleitung selber sehr sehr schlechte Leitungskomptenzen hat monatlich eine Supervision, die ebenfalls nichts bringt. Da ich hier nicht lange bleiben werde, habe ich mir geschworen mich aus allem sehr zurück zuhalten, jedoch lasse ich mich nicht als ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin so ausnutzen.
    Bei der Nachtschicht ging es zum Beispiel darum dass ich als zweite Aushilfe für die Station kommen sollte. Somit war der SD schon längst zu Hause. Und ich denke man sieht bereits am WE auch schon Morgens wie der Pflegebedarf ist und ob man jemanden zur Nacht braucht und nicht erst 40 Min. nach Dienstbeginn oder???

  6. #6
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von traveler

    Beruf
    GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
    Bereich
    Angestellt
    Registriert
    09.12.2005
    Beiträge
    2.057
    Dateien
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Hallo Yvyqueen1984,

    wenn ich mich zur Arbeitsbereitschaft zur Verfügung halten muss, ist dies Rufbereitschaft und Vergütungspflichtig. Ansonsten bin ich nicht verpflichtet erreichbar zu sein.

    Nutze doch die Möglichkeiten der Technik. Anrufbeantworter, Rufnummernanzeige. Willst du Einspringen willst geh ran, ansonsten bist du nicht erreichbar - thats it.

    Und wie allround u.a. immer wieder an die Kollegialität bzw Unkollegialität zu appelieren - neeee lass mal stecken. Schlechtes Gewissen machen funktioniert scheinbar immer noch ausgezeichnet, ist aber mindestens genauso unfair. Auch eine Alten-, bzw. Krankenpflegerin hat Anspruch auf ein Privatleben. Abgesehen davon, wenn das Arbeitsklima stimmt und man m a l einspringen soll sagt bestimmt keiner was - oooooder?

    In diesem Sinne

    Gruß renje

  7. #7
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von Allround

    Beruf
    Stationsleitung Krankenschwester
    Bereich
    Interdisziplinäre Station
    Registriert
    27.01.2008
    Alter
    49
    Beiträge
    541
    Dateien
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Zitat Zitat von renje Beitrag anzeigen
    Und wie allround u.a. immer wieder an die Kollegialität bzw Unkollegialität zu appelieren - neeee lass mal stecken. Schlechtes Gewissen machen funktioniert scheinbar immer noch ausgezeichnet, ist aber mindestens genauso unfair.
    Hallo, renje,
    wenn 40 Minuten nach dem ND-Beginn der SD noch immer einen ND sucht, liegt eine für den SD sehr unangenehme Situation vor, die auch bestimmt nicht immer wieder auftritt.
    Jeder, der dann vom Team um Hilfe gebeten wird, sollte nach meinem Dafürhalten genug Kollegialität besitzen, sich zuerst einmal hilfsbereit zu zeigen. Das ist sein Arbeitsplatz und er weiß, dass der SD nicht einfach noch eine Schicht dranhängen kann. Wer dann einfach mal so aus dem Lustprinzip "Nein" sagt, und das auch, weil er verschiedene Gründe zur Unzufriedenheit vermischt, wie ich es schon oben gesagt habe, soll mal tatsächlich ein schlechtes Gewissen haben!

    Und weil das hier ein Diskussionsforum ist, lass ich das auch nicht mal stecken....

    Welches Verhalten unfair ist, kann man unterschiedlich sehen.

    Abgesehen davon, wenn das Arbeitsklima stimmt und man m a l einspringen soll sagt bestimmt keiner was - oooooder?
    Na ja, diesmal hat es wohl nicht geklappt.....

    Nutze doch die Möglichkeiten der Technik. Anrufbeantworter, Rufnummernanzeige. Willst du Einspringen willst geh ran, ansonsten bist du nicht erreichbar - thats it.
    Und das ist dann fair???
    Vielleicht will ein Kollege nur mal was um Rat fragen...
    Oder er will sagen, du kannst morgen Überstunden abfeiern.....

    LG, Allround

  8. #8
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von Sonnensturm

    Beruf
    Krankenschwester
    Registriert
    05.01.2006
    Beiträge
    2.052
    Dateien
    0
    Uploads
    0

    Icon7 Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Wenn der AB läuft, wird raufgesprochen?
    Und dann kann ich doch entscheiden, ob ich Ü-Std.-Frei mache oder einspringe?
    Und der SD war doch schon zu Hause.
    Man mag ja immer unterschiedlicher Meinung sein, aber in diesem Fall hat renje recht.

    Wenn "Not am Mann" ist durch Krankheit oder ähnliches, springe ich natürlich auch ein. Aber es müssen auch Grenzen gezogen werden.

    Wassermann


  9. #9
    Registriertes Forenmitglied
    Themenstarter/-in
    Avatar von Yvyqueen1984

    Beruf
    Ausbildung
    Bereich
    Marienhospital Vechta
    Registriert
    01.09.2007
    Beiträge
    4
    Dateien
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Das denke ich auch- wie gesagt die Tatsache, dass die Station voll belegt war und die Pat. zum größten Teil sehr pflegeaufwändig sind/waren (wie auch immer), bestand schon am Freitag Mittag, als ich noch bei der Arbeit war. Und ich stand sogar mit der Leitung vor der Patiententafel, als sie es sogar für gut entschied einer Schülerin frei zu geben. In diesem Sinne bin ich der Meinung, dass die Leitung, wie so häufig wieder einmal versagt hat. Sie hat sich quasi ins eigene Fleisch geschnitten. Und von daher finde ich es eine bodenlose Unverschämtheit mich sogar noch 40 Min. nach Dienstbeginn zur Arbeit zu bitten, obwohl sie dieses bereits schon Freitag hätte planen können. Und diese Sache ist halt wie gesagt nur der Anfang von dem Ganzen, was auf dieser Station alles passiert!! Es werden sich quasi Tag für Tag neue Klöpse erlaubt unter denen hauptsächlich die Arbeitnehmer leiden. Und diesem Fall bin ich diejenige, die es betrifft.
    Ich war bis vor 4 Wochen noch in einer anderen Abteilung tätig. Ich denke in der Pflege gibt es überall Mangel an Personal, dem wohl auch keine Leitung so direkt ausgleichen kann, aber in dieser anderen Abteilung hatte man einen geregelten Dienstplan, den man mind. 2 Wochen vor Beginn des nächsten Monates erhalten hat und in dem auch keine komplett "leeren" Tage standen.
    Auch dort gab es mal die Situation, dass jemand krank geworden ist und dann bin auch eingesprungen - so viel zum Thema Kollegialität. Aber das, was ich jetzt auf dieser Station zu spüren kriege ähnelt doch schon stark einer Dienerschaft, bei der man dann sputen muss, wenn der Chef es sagt. Und das kann doch einfach nicht richtig sein, oder????

  10. #10
    Words.myth
    Kein Forenmitglied Avatar von Words.myth

    Standard Re: Als Joker im Dienstplan und vieles mehr

    Liebe Yvyqueen1984,

    die Diskussion zum Thema "Einspringen obwohl Frei" ist, denke ich schon so alt wie die moderne Pflege und wurde schon so intensiv geführt, das sogar Verdi eine eigene Seite zu dem Thema eingeführt hat, die du hier findest



    Das dein Dienstplan bewusste Lücken aufweist kann ich nicht als positiv empfinden - und ich denke die hier im Board zahlreich vertretenen Mitglieder von MAV'en, Betriebsräten und andere mit arbeitsrechtlichem Hintergrundwissen werden dir die genauen Paragraphen und Urteile darlegen können, die belegen das deine Leitung nicht arbeitsrechtskonform handelt.

    Kollegialität ist eine Sache und wie überall ein Geben und Nehmen, muss aber durch klare und für alle verbindliche Absprachen, Regelungen und Handlungsweisen unterstützt werden.
    Schliesslich hat dein AG (hier vertreten durch deine Leitung) auch gewisse universelle Pflichten gegenüber seinen Mitarbeitern - hier: die Fürsorgepflicht, die sich in der Planbarkeit deines Privatlebens zeigt.

    Gruss und eine sonnige Woche,

    Words.myth

+ Antworten
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Direkt antworten Direkt antworten

Registriert? Dann bitte erst einloggen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich will mehr!!
    Von Suselchen im Forum Altenpfleger/-in
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2013, 15:54
  2. Dienstplan- Garage / Alternativ-Dienstplan-Lösungen
    Von pascall100 im Forum EDV in der Pflege & Pflegeinformatik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 09:58
  3. mehr Verantwortung, aber nicht mehr geld??
    Von heloisa im Forum Stations- und Gruppenleitung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 17:07
  4. 20000 mehr Pflegekräfte = mehr Pflegequalität???
    Von Nephron im Forum Berufspolitik
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 10:53
  5. Vieles ist auch nicht mehr das, was es einmal war
    Von PflegeFrei im Forum Altenpflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.2006, 14:07

Häufigste Suchbegriffe

dienstplan rechte pflichten

stationsleitung niederlegen

Rechte und Pflichten einer Stationsleitung

rechte pflichten stationsleitung

aufgaben und pflichten einer stationsleitung in einer beatmungseinrichtung

stationsleitung niederlegen grund

gesundheitswesen kurzfristiger personalausfall

dienstplan rechte pflichten gastronomie

rechte und pflichten stationsleitung

digitale patiententafel

joker im dienstplan

dienstplan in der pflege rechte der mitarbeiter

dienstplan joker

moralischer Druck Dienstübernahme

habe dienstfrei und werde von der pdl angerufen um auf einer anderen station zu helfen

Pflichten eines Dienstplan in der Pflege

dienstplan schreiben rechte und pflichten

dienstplan in der pflege monat mai

dienstplan altenhheim für beide seiten verpflichtend

stationsleitung ärger team

vergütung für kollegiale dienstübernahme

dienstübernahme bei krankheit stundenberechung

schlechte stationsleitung

fürsorgepflicht dienstplan stationsleitung

kollegialitätskarten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Seitenanfang