+ Antworten + Neues Thema starten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Aktives Forenmitglied Avatar von darkjewel

    Beruf
    krankenschester
    Bereich
    Allgemeinchirurgie
    Registriert
    12.10.2006
    Beiträge
    59

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 0/0
    Vergeben: 0/0

    Standard notfallmanagement außerklinische beatmung

    hallo ich absolviere gerade eine weiterbildung über heimbeatmung und muss eine facharbeit schreiben. habe mich für das thema notfallmangement außerklinische beatmung entschieden. ideen habe ich aber weiteres infomaterial is schwer zu finden kann mir jemand mit tipps oder links weiterhelfen??

    Nicht möglich! Nicht möglich!


  2. #2
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von HBR69

    Beruf
    Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
    Bereich
    Herz-Thorax-Gefäß-Chirurgie
    Registriert
    05.10.2000
    Alter
    45
    Beiträge
    765

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 22/0
    Vergeben: 25/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    Hallo darkjewel,

    tja, nicht so ganz einfach einen Einstieg zu finden. Ich muß gestehen, dass mir nicht so ganz klar ist was du da schreiben willst. Ein Heimbeatmungs Patienten muß notfallmäßig beatmet werden? Oder suchst du eher Geräte, die einen "Notfallmodus" haben den du dann beschreiben kannst? Oder das gesamte Vorgehen bei einer Notfallsituation inkl. Beatmungsmanagement?

    Gruß
    Heike

    Nicht möglich! Nicht möglich!
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich!!!

  3. #3
    Aktives Forenmitglied
    Themenstarter/-in
    Avatar von darkjewel

    Beruf
    krankenschester
    Bereich
    Allgemeinchirurgie
    Registriert
    12.10.2006
    Beiträge
    59

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 0/0
    Vergeben: 0/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    hallo es geht um die notfallsituationen , Fehler die in der heimbeatmung passieren können, versehentliche dekanülierung, atemnot,diskonnektionen der beatmungsschläuche usw....

    Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von HBR69

    Beruf
    Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
    Bereich
    Herz-Thorax-Gefäß-Chirurgie
    Registriert
    05.10.2000
    Alter
    45
    Beiträge
    765

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 22/0
    Vergeben: 25/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    Da sehe ich keinen großen Unterschied zur Klinik. Das umsichtige Handeln ist doch das gleiche wie in der Klinik. In der Klinik sind die Ärzte auch nicht immer direkt vor Ort und somit müssen die Pflegekräfte die Erstmaßnahmen beherrschen. Umgang mit Beatmungsbeutel, Maskenbeatmung, evtl. Umkanülierung, Absaugen, Sauerstoffgabe über Tracheostom, Lagerung des Patienten, einbeziehen der Angehörigen, (wenn möglich) Platz im Zimmer schaffen, Notruf absetzen, Zusammenarbeit mit RD bzw. NA, Ruhe bewahren ect.
    Über die Komplikationen bei beatmeten Patienten findest du einiges im Netz oder in Büchern.

    Auch die Fehlerquellen sind nicht anders als sie auch in der Klinik jederzeit passieren können. Von Diskonektion der Schläuche bis zur Verborkung der Kanülen sind alle Situationen möglich. Habe zwar noch nie in der Heimbeatmung gearbeitet aber was soll es dort für Situationen geben die nicht auch in den KH bzw. auf den Intensivstationen passieren können? Hier würde ich die Schulung der Anghörigen in den Mittelpunkt stellen. Die stehen, denke ich, anders als in den Kliniken, oftmals alleine vor dieser Situation. Der Pflegedienst ist ja nicht immer vor Ort, oder?


    Gruß
    Heike

    Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Aktives Forenmitglied Avatar von BMG77

    Beruf
    Krankenpfleger
    Bereich
    Daheim
    Registriert
    20.01.2006
    Beiträge
    145

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 0/0
    Vergeben: 0/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    Zitat Zitat von rettungsmaus Beitrag anzeigen
    Da sehe ich keinen großen Unterschied zur Klinik. Das umsichtige Handeln ist doch das gleiche wie in der Klinik. In der Klinik sind die Ärzte auch nicht immer direkt vor Ort und somit müssen die Pflegekräfte die Erstmaßnahmen beherrschen. Umgang mit Beatmungsbeutel, Maskenbeatmung, evtl. Umkanülierung, Absaugen, Sauerstoffgabe über Tracheostom, Lagerung des Patienten, einbeziehen der Angehörigen, (wenn möglich) Platz im Zimmer schaffen, Notruf absetzen, Zusammenarbeit mit RD bzw. NA, Ruhe bewahren ect.
    Über die Komplikationen bei beatmeten Patienten findest du einiges im Netz oder in Büchern.

    Auch die Fehlerquellen sind nicht anders als sie auch in der Klinik jederzeit passieren können. Von Diskonektion der Schläuche bis zur Verborkung der Kanülen sind alle Situationen möglich. Habe zwar noch nie in der Heimbeatmung gearbeitet aber was soll es dort für Situationen geben die nicht auch in den KH bzw. auf den Intensivstationen passieren können? Hier würde ich die Schulung der Anghörigen in den Mittelpunkt stellen. Die stehen, denke ich, anders als in den Kliniken, oftmals alleine vor dieser Situation. Der Pflegedienst ist ja nicht immer vor Ort, oder?


    Gruß
    Heike
    Das ist nicht ganz richtig, da die verwendeten Geräte erheblich Unterschiede aufweisen zu denen in der Klinik.

    Ein Beispiel:
    Vor kurzem wurden 2 KS wegen Fahrlässigkeit verurteilt, da eine ALS Patientin im Krankenhaus verstorben ist. Diese war an ihr eigenes Gerät angeschlossen. Das Gerät war am Nachmittag vom Nachttisch gefallen und der Netzstecker hatte sich gelöst. Im Nachtdienst wurde die Patientin tot vorgefunden.
    Was war passiert? Der Akku ist leergelaufen, der dazugehörige Alarm wurde nicht gehört (war auch nicht an Zentralmonitoring angeschlossen da Normalstation), die Patientin erstickte.

    Einige Heimbeatmungsgeräte lassen es zu das man den Alarm komplett Stummschalten kann, für den Schlafapnoepatienten ok für andere nicht...

    Also KH mit Heimbeatmung zu vergleichen heißt Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

    Gruß

    Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Erfahrenes Forenmitglied Avatar von HBR69

    Beruf
    Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
    Bereich
    Herz-Thorax-Gefäß-Chirurgie
    Registriert
    05.10.2000
    Alter
    45
    Beiträge
    765

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 22/0
    Vergeben: 25/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    Die Alarme (der Beatmungsgeräte) werden auch in den Krankenhäusern nicht an eine Zentralmonitoranlage angeschlossen. Wenn auf einer Normalstation Patienten mit ihren eigenen Geräten beatmet werden (gibt es in "meinem" Haus Gott sei dank nicht) sollten die Pflegekräfte dem entsprechend eingewiesen werden bzw. öfter nach der Patientin schauen. Wie schon geschrieben, kenne ich die Geräte, die im Heimbeatmungsbereich eingesetzt werden, nicht.
    Allerdings sollten, wenn die Geräte so "lustige" Sachen machen können wie Alarm stumm stellen ect., dann doch noch viel mehr die Risiken bekannt sein und die Schulung u.a. der Angehörigen auf Fehlerquellen ect. einen noch höheren Stellenwert bekommen.

    Gruß
    Heike

    Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Aktives Forenmitglied Avatar von Lythriel

    Beruf
    Altenpflegerin
    Bereich
    Beatmungzentrum/ambul. Beatmungspflege
    Registriert
    06.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    82

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 0/0
    Vergeben: 0/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    Hallo zusammen,

    da ich immer noch nicht genau weiss,worum es sich genau handelt, schiesse ich einfach ,mal ins Blaue.

    Was ich zu Heimbeatmunggeräten sagen kann ist,dass der Alarm wirklich sehr leise ist,es gibt aber Fernalarme,die dirakt angeschlossen werden können und sollten, diese geben einen sehr lauten andauernden Piepton von sich geben und auf jeden Fall gerettet). Geräte bei denen man den Alarm völlig abschalten kann,habe ich noch nicht kennen gelernt,man kann ihn für ein paar Seku8nden unterdrüc ken,aber,wenn das Problem nicht behoben wird,geht der Alarm wieder an. Ich muss ehrlich sagen,ich glaube nicht,dass es Geräte gibt,bei denen man den Alarmganz abstellen kann.
    Die Geräte neigen gerne durch vermehrte Schleimbildung zur "Selbstdriggerung" soll heissen, es zeigt Frequenz zu hoch an,obwohl nur der Wiederstand durch Trachealsekret besteht und nicht das Gegenatmen des Patienten,das kann leicht zu Drugchlüssen führen,ev. versucht man den Patienten zu beruhigen und zum ruhigen Atmen aufzufordern,wobei das Problem nicht die unruhige Atmung ist.
    Mehr fällt mir spontan gerade nicht ein,auser die schon oben genannten Problematiken.

    Liebe Grüsse Lyth

    Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Aktives Forenmitglied Avatar von Lythriel

    Beruf
    Altenpflegerin
    Bereich
    Beatmungzentrum/ambul. Beatmungspflege
    Registriert
    06.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    82

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 0/0
    Vergeben: 0/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    Nachtrag,

    meine halbe Klammer solle meinen ein Fernalarm hätte der Frau im KKH sicher das Leben gerettet.
    sorry

    Lyth

    Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Aktives Forenmitglied Avatar von BMG77

    Beruf
    Krankenpfleger
    Bereich
    Daheim
    Registriert
    20.01.2006
    Beiträge
    145

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 0/0
    Vergeben: 0/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    Zitat Zitat von Lythriel Beitrag anzeigen
    Geräte bei denen man den Alarm völlig abschalten kann,habe ich noch nicht kennen gelernt,man kann ihn für ein paar Seku8nden unterdrüc ken,aber,wenn das Problem nicht behoben wird,geht der Alarm wieder an. Ich muss ehrlich sagen,ich glaube nicht,dass es Geräte gibt,bei denen man den Alarmganz abstellen kann.
    Ich kenne alleine 2 Geräte von unterschiedlichen Herstellern bei denen es geht (selbst gesehen).

    Ein Zentralmonitoring kann auch im entferntesten Sinne die Schwesternrufanlage auf der Normalstation sein.

    Was das schulen des Personals angeht... Da wissen wir doch alle ganz genau wie das aussieht. Der Fall den ich angesprochen habe lässt sich in der letzten PKR nachlesen.

    @ Rettungsmaus

    mal eben etwas öfters nach der Patienten schauen ist auf Normalstation nicht mal eben so einfach. Die Einweisung in das Gerät erfolgte durch die Übergabe von Intensiv auf die Station. Eine solche Übergabe entspricht wohl nur schwer den Anforderungen an eine Geräteeinweisung.

    Gruß

    Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Aktives Forenmitglied Avatar von Lythriel

    Beruf
    Altenpflegerin
    Bereich
    Beatmungzentrum/ambul. Beatmungspflege
    Registriert
    06.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    82

    Beitrags-Bewertungen:
    Erhalten: 0/0
    Vergeben: 0/0

    Standard Re: notfallmanagement außerklinische beatmung

    Hallo,

    ok,dann nehm ich meine Aussage zurück,obwohl ich es unverantwortlich finde,dass man den Alarm komplett ausstellt,bzw. ich es unlogisch finde so etwas herzustellen. Die normalen Alarme dieser Geräte hört man auch nicht durch eine geschlossene Tür,aber den Fernalarm nimmt man auf jeden Fall war. Habe eine Vorstellung,wie die Einarbeitung bei den Geräten läuft. Als ich noch im Pflegeheim arbeitete,bekam ich zum ND ein"Das ist das Gerät...da geht es aus und dann wieder an..." klasse oder,ich wusste damals nicht,warum es piept und was es mir mit P hoch sagen will. Ich stelle es mir ähnlich im KKH vor,davon abgesehen,dass durch Intensiv ein Grundwissen besteht. Ich finde es erschreckend das so etwas passieren kann....

    Nicht möglich! Nicht möglich!

Direkt antworten Direkt antworten

Bereits registriert? Dann bitte erst einloggen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fb Außerklinische Intensivpflege
    Von Lela41 im Forum Andere Fachweiterbildungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 00:11
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 16:18
  3. FB Pflegeexperte für außerklinische Beatmung
    Von frischluft123 im Forum Andere Fachweiterbildungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 16:06
  4. außerklinische Beatmung
    Von Ulmerich im Forum Atmung & Beatmung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 09:20
  5. Fachweiterbildung außerklinische Beatmung
    Von Leuchtturm im Forum FWB Anästhesie & Intensiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 21:22

Häufigste Suchbegriffe

Facharbeit Beatmung

außerklinische beatmung

facharbeit heimbeatmung

Absaugprotokoll

Notfallmanagement beatmung

notfallmanagement heimbeatmung

diskonektion

beatmung notfall

notfall heimbeatmung

notfallmanagement pflege

heimbeatmung notfall

notfallmanagement beatmungspflege

ausserklinische beatmung

facharbeiten zur heimbeatmung

notfall in der heimbeatmung

konzept heimbeatmung

Facharbeiten Beatmung

facharbeit notfallmanagement

www.versorgungskonzept außerklinisch beatmeter patienten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Seitenanfang