Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15

Thema: Zwischenzeugnis

  1. #1
    Aktives Forenmitglied Avatar von hexe1070

    Beruf
    GuK
    Bereich
    Innere
    Registriert
    06.04.2007
    Beiträge
    241
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Zwischenzeugnis

    Hallo,

    bin gerade etwas frustriert und bräuchte mal eure Meinung.

    Habe unsere SL um ein Zwischenzeugnis gebeten, da ich nun Luft, Raum und Möglichkeit habe die von mir seit langer Zeit angestrebte Ausbildung anzugehen.

    Soweit so gut. Nun hab ich das Zeugnis gestern bekommen und fühl mich richtig auf den Arm genommen.

    Und zwar gibt es einen Absatz der besagt:
    Zum Aufgabenbereich von FR. X gehören die Durchführung der ganzheitlichen und individuell ausgerichteten Pflege von Alten und Kranken im Rahmen der von Pflegefachkräften erstellten Pflegepläne nach den Vorgaben des Pflegeprozesses.

    Fakt ist, ich habe in den Jahren meiner Betriebszugehörigkeit auch immer den Auftrag gehabt, diese Planungen für "meine" Touren/Patienten zu erstellen. Habe dazu alle angebotenen Fortbildungsmöglichkeiten besucht, mir Literatur angeschafft und mich mit den Kolleginnen beraten. Anscheinend habe ich mich auch nicht ganz dumm dabei angestellt. Nachdem der MDK nun angemängelt hat, dass ich die ja nicht schreiben darf, ist nicht etwa gesagt worden, Fr X sie schreiben die nicht mehr sondern meine erstellte Planung soll nun von einer qualifizierten Kollegin gegengelesen, Verbesserungen angebracht und dann mitabgezeichnet werden.

    Insofern finde ich die oben aufgeführte Formulierung einfach nicht korrekt. Liege ich da falsch?

    Gruß Hexe

  2. #2
    Aktives Forenmitglied Avatar von wusselinchen

    Beruf
    krankenschwester
    Bereich
    klinik
    Registriert
    01.04.2009
    Beiträge
    217
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Zwischenzeugnis

    Zitat Zitat von hexe1070 Beitrag anzeigen
    Insofern finde ich die oben aufgeführte Formulierung einfach nicht korrekt. Liege ich da falsch?

    Gruß Hexe
    hi hexe,

    nein, du liegst nicht falsch. offensichtlich hast du tätigkeiten ausgeübt die du nicht durftest. und das wollen die ja nicht so ins zeugnis schreiben.

    aber was mich noch irritiert: seit wann schreiben sl zeugnisse für bewerbungen? das macht doch die pdl unter zuhilfenahme einer VORLAGE, die von der sl geschrieben wird.

    gruß

    wusselinchen
    wenn du über den tellerrand hinweg schaust siehst du viel mehr.

  3. #3
    Aktives Forenmitglied Avatar von hexe1070

    Beruf
    GuK
    Bereich
    Innere
    Registriert
    06.04.2007
    Beiträge
    241
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Zwischenzeugnis

    Danke wusselinchen,

    mit SL ist Stationsleitung in meinem Fall mit Einrichtungsleitung gleichzusetzen.

    EL trifft es wohl verständlicher, sorry.

    Aber auch wenn man derart "verbotene" Tätigkeit so nicht schreiben möchte gibt es doch Möglichkeiten, Engagement, Interesse und Zusammenarbeit zu formulieren?

    Gruß Hexe


  4. Werbung

    Werbung
    Pflegeboard.de hat
    keinerlei Einfluss
    auf die von unseren
    Werbepartnern bereit
    gestellte Werbung

      

      

      

      
  5. #4
    Aktives Forenmitglied Avatar von Dani2009

    Beruf
    Fachkraft
    Bereich
    Station
    Registriert
    13.08.2009
    Alter
    47
    Beiträge
    193
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Zwischenzeugnis

    Zitat Zitat von hexe1070 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bin gerade etwas frustriert und bräuchte mal eure Meinung.

    Habe unsere SL um ein Zwischenzeugnis gebeten, da ich nun Luft, Raum und Möglichkeit habe die von mir seit langer Zeit angestrebte Ausbildung anzugehen.

    Soweit so gut. Nun hab ich das Zeugnis gestern bekommen und fühl mich richtig auf den Arm genommen.

    Und zwar gibt es einen Absatz der besagt:
    Zum Aufgabenbereich von FR. X gehören die Durchführung der ganzheitlichen und individuell ausgerichteten Pflege von Alten und Kranken im Rahmen der von Pflegefachkräften erstellten Pflegepläne nach den Vorgaben des Pflegeprozesses.

    Fakt ist, ich habe in den Jahren meiner Betriebszugehörigkeit auch immer den Auftrag gehabt, diese Planungen für "meine" Touren/Patienten zu erstellen. Habe dazu alle angebotenen Fortbildungsmöglichkeiten besucht, mir Literatur angeschafft und mich mit den Kolleginnen beraten. Anscheinend habe ich mich auch nicht ganz dumm dabei angestellt. Nachdem der MDK nun angemängelt hat, dass ich die ja nicht schreiben darf, ist nicht etwa gesagt worden, Fr X sie schreiben die nicht mehr sondern meine erstellte Planung soll nun von einer qualifizierten Kollegin gegengelesen, Verbesserungen angebracht und dann mitabgezeichnet werden.

    Insofern finde ich die oben aufgeführte Formulierung einfach nicht korrekt. Liege ich da falsch?

    Gruß Hexe


    Das ist kein ordentlich und wertbeurteilendes Zeugnis, da beinahe sämtliche Kriterien zu Umgang, Kollegialität, Arbeit, Pünktlichkeit, Fortbildungen, etc. fehlen.
    Der Text ist eine unrühmliche und allgemein aussagende Tinktur für die Toilette.

    Moniere das Zeugnis bei der PDL und bitte um ein ordentliches Zwischenzeugnis, welches explizit auf die Dauer Deiner Beschäftigung und deren Aufgabenbereiche, sowie die positiven Erfüllungen Deiner Person zum Ausdruck gebracht werden!

    Bringe vorsorglich ein von Dir selbst verfasstes Zeugnis zur Vorlage mit, welches 1 zu 1 übernommen werden könnte.

    Zeitgleich beklagst Du Dich über die geringe Wertschätzung, welche Dir gegenüber zum Ausdruck gebracht wird.

    Lg.
    Dani

  6. #5
    Aktives Forenmitglied Avatar von wusselinchen

    Beruf
    krankenschwester
    Bereich
    klinik
    Registriert
    01.04.2009
    Beiträge
    217
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Zwischenzeugnis

    Zitat Zitat von hexe1070 Beitrag anzeigen
    Danke wusselinchen,
    Aber auch wenn man derart "verbotene" Tätigkeit so nicht schreiben möchte gibt es doch Möglichkeiten, Engagement, Interesse und Zusammenarbeit zu formulieren?

    Gruß Hexe
    hi hexe,

    dachte der passus mit den nicht genannten pflegeplanungen sei nur ein teil des zeugnisses.

    natürlich gehört da auch rein wie jemand gearbeitet hat, auch wie die zusammenarbeit ist.

    wobei es sehr schwer ist ein zeugnis zu beurteilen. es gibt verstecke formulierungen die man kennen muss um ein zeugnis richtig zu lesen.

    gruß

    wusselinchen

  7. #6
    Aktives Forenmitglied Avatar von hexe1070

    Beruf
    GuK
    Bereich
    Innere
    Registriert
    06.04.2007
    Beiträge
    241
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Zwischenzeugnis

    Ok, anscheinend hab ich mich doch sehr missverständlich ausgedrückt.

    Ja der Passus mit den Planungen ist nur ein Teil des Zeugnisses. Da der Rest des Zeugnisses sich aber auf die "übertragenen" Aufgaben bezieht, die nicht näher benannt sind, lässt das ja dann auch keine Rückschlüsse zu dieser Tätigkeit zu.

    Ich seh schon, um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, muß ich wohl den gesamten Text einstellen. Dann wird das Bild auch rund. Mach ich morgen, denn eure Meinung interessiert mich schon. Muß erst arbeiten.

    Danke soweit!
    Hexe

  8. #7
    Aktives Forenmitglied Avatar von hexe1070

    Beruf
    GuK
    Bereich
    Innere
    Registriert
    06.04.2007
    Beiträge
    241
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Zwischenzeugnis

    Also,

    neben den Daten wie Einstellungsdatum, Stellenumfang und Tätigkeitsbeschreibung steht auch eine kurze Beschreibung des PD drin, dann der oben genannte Passus:

    Zum Aufgabenbereich von FR. X gehören die Durchführung der ganzheitlichen und individuell ausgerichteten Pflege von Alten und Kranken im Rahmen der von Pflegefachkräften erstellten Pflegepläne nach den Vorgaben des Pflegeprozesses.

    weiter gehts mit:
    FR X erledigt die ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten ZUfriedenheit. Ihre Leistungen zeichnen sich durch Gewissenhaftigkeit, Sorgfalt, Genauigkeit und Umsicht aus.
    Im Rahmen ihrer Tätigkeit führt Fr X ihre Arbeiten stets selbstständig, planvoll und systhematisch durch.

    Sie hat ein ausgezeichnetes Einfühlungsvermögen und einen Blick für das Wesentliche. Sie verfügt über ein hohes Maß an Selbstständigkeit, ist teamfähig, aufgeschlossen, belastbar und leistungsfähig.

    Gegenüber Patienten und deren Angehörigen verhält sie sich sehr einfühlsam.
    Ihr Verhalten gegenüber Dienstvorgesetzten und Kollegen war immer einwandfrei.

    Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch der Mitarbeiterin ausgestellt.


    Jetzt eure Meinung bitte!
    Hexe

  9. #8
    Aktives Forenmitglied Avatar von traveler

    Beruf
    GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
    Bereich
    Angestellt
    Registriert
    09.12.2005
    Beiträge
    2.001
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Re: Zwischenzeugnis

    Hallo,

    was stört dich? Ist doch super! Die Formulierungen sind top. Für ein Zwischenzeugnis optimal. Alles weitere ist das Haar in der Suppe zu suchen!

    Gruß renje

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zwischenzeugnis, was steht hier hinter?
    Von Indilzar im Forum Arbeitsrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 23:18
  2. Zwischenzeugnis wie lange hat AG Zeit
    Von Tania im Forum Pflegedienstleitung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 17:35
  3. Zwischenzeugnis und sonstiges...
    Von Suseline im Forum Altenpflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 10:06

Häufigste Suchbegriffe

Zwischenzeugnis Pflege

zeugnis pflegefachkraft

zwischenzeugnis pflegefachkraft

zeugnis altenpflegeschüler

zwischenzeugnis altenpflegerin

zwischenzeugnis altenpflege

arbeitszeugnis pflegefachkraft

zeugnis für altenpflegeschüler

arbeitszeugnis altenpflege formulierungen

arbeitszeugnis Stellenumfang

Arbeitszeugnis formulierungen Pflege

zwischenzeugnis altenpflegehelferin

pflege zwischenzeugnis

zeugnis für eine pflegefachkraft

formulierungshilfen altenpflege zeugnis

arbeitszeugnis formulierungen altenpflege

zeugnisse für altenpflegeschüler

arbeitszeugnis altenpflegeschüler

mitarbeiterzeugnis formulierungen

zeugnis für pflegefachkraft

arbeitszeugnisformulierungen in der pflege

zeugnis krankenpflegedienst schüler

arbeitszeugnisformulierung altenpflege

zeugnismuster für altenpflegeschulen

zwischenzeugnisformulierungen

pflegeschüler zeugnis

zeugnis altenpflegeschüler formulierungshilfen

formulierungshilfen für zeugnisse krankenpflege

zwischenzeugnis pflegefachkraftaltenpflege

zeugnisse formulieren schüler krankenpflege

arbeitszeugnis schüler

Arbeitszeugnis Altenpfleger

formulierungshilfen zeugnisse altenpflege

formulierungen arbeitszeugnis pflege

arbeitszeugnis formulierungen krankenschwester

Formulierungen Arbeitszeugnis Altenpflege

zeugnis in der krankenpflege

arbeitszeugnis formulierungen Krankenpflege

das zwischenzeugnis wird auf wunsch ausgestellt

arbeitszeugnis altenpflegeschüler

wie werden arbeitszeugnisse in der krankenpflege formuliert

Altenpflegeschule Zeugnisse

zeugnis schreiben altenpflegeschülerin

zeugnis krankenpflege azubi

zwischenzeugnis in der pflege

Zwischenzeignis in der pflege

zeugnis schüler altenpflege

arbeitszeugnis formulierungen altenpflegerin

arbeitszeugnis formulierungen gut in der altenpflege

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •